Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Veranstaltung: Brecht-Vertonungen, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: „Kuhle Wampe“ ist der erste und einzige Film, an dem Brecht von der Konzeption bis zur Realisierung unmittelbar beteiligt war. Er entstand als Kollektivarbeit mit Ernst Ottwald, dem Komponisten Hanns Eisler und dem jungen Regisseur Slatan Dudow, sowie weiteren Mitarbeitern aus linken Künstlerkreisen. Nach einigen finanziellen Schwierigkeiten bei seiner Produktion verhinderte die Filmprüfstelle, wegen der politischen Aussage des Films, dass dieser überhaupt in die Kinos kommen konnte. Nach einigen Protesten und der Streichung besonders umstrittener Szenen wurde er dann aber doch freigegeben und lief, nach einer Voraufführung in Moskau, am 30. Mai 1932 im Berliner Uraufführungskino „Atrium“ an. Eine Woche später meldeten die Zeitungen bereits 14.000 Besucher. „Kuhle Wampe“ lief auch in vielen in Arbeitervierteln liegenden Vorortkinos, so dass Brecht genau die Menschen erreichen konnte, die er mit diesem Film ansprechen wollte.

Suchen Sie eine PDF-Version des Buches Geschlechterdarstellung in Berthold Brechts Film 'Kuhle Wampe' durch von Autor Katrin von Danwitz? Glücklicherweise haben wir die PDF-Datei bei stefanieneustadt.buzz auf unserem Server. Klicken Sie unten auf den Download-Button, um ihn kostenlos herunterzuladen und sparen Sie Ihr Geld. Achtung, auf einigen unserer Server müssen Sie sich möglicherweise registrieren, bevor Sie das PDF herunterladen können.

Download

Registrierung benötigt

Primärer Link